Das Buch

SEIN anstatt zu HABEN

Denkanstöße zu einer neuen Welt

Unser Leben wird zunehmend von äußeren Faktoren und dem Beruf bestimmt, welcher unsere materielle Existenz sichern soll, aber zugleich immer größere Opfer und Zeit von uns fordert. Der daraus resultierende Mangel an Zeit manifestiert sich in Form von Hektik und Stress sowie von einem schlechten Gewissen, denn wir sehen uns immer öfters gezwungen, die persönlichen Bereiche unseres Lebens zu vernachlässigen. Diese Tatsache ist nicht nur eine natürliche demografische Konsequenz unseres weltweiten Wachstums, sondern auch ein manipulativer Eingriff einer relativ kleinen okkulten Elite gegenüber dem Rest der Menschheit.
Dank ihr sind wir zugunsten materieller Werte in ein Ungleichgewicht geraten und suchen Rat, um unsere Balance wiederzufinden. Erst wenn wir erkennen, dass das, was mit uns geschieht, das Resultat unserer eigenen Gedanken und Überzeugungen ist, können wir die Verantwortung für unser Leben in unsere eigenen Hände nehmen.